Datenschutzerklärung
Ihre Daten sind bei uns bestmöglich geschützt

Bestmöglicher Schutz für Ihre Daten

Der Schutz Ihrer persönlichen Daten liegt uns besonders am Herzen. Deswegen sehen wir eine wichtige Aufgabe darin, dafür wirkungsvolle Schutzmaßnahmen zu entwickeln. Denn wir möchten, dass Sie uns vertrauen können. Mit unserer Datenschutzerklärung informieren wir Sie darüber, wie wir mit personenbezogenen Daten umgehen und was wir für den Schutz Ihrer Daten tun.

Die neuen Vorschriften der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO), die ab dem 25. Mai 2018 wirksam sind, sehen eine Stärkung Ihrer Rechte vor und sollen Ihnen mehr Souveränität über Ihre persönlichen Daten verschaffen. Jeder EU-Bürger hat beispielsweise ein Recht darauf, zu erfahren, welche Daten auf welche Weise über ihn gespeichert und verarbeitet werden. Außerdem soll jeder die Möglichkeit haben, Widerspruch gegen die Speicherung seiner Daten einzulegen und hat ein Recht darauf, dass seine Daten gelöscht werden, wenn eine Speicherung nicht mehr erforderlich ist. Sie erfahren hier, welche Auskunfts- und Widerspruchsrechte Sie haben und an wen Sie sich im Bedarfsfall wenden können.


Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten im Einklang mit den Bestimmungen der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) sowie aufgrund der datenschutzrechtlich relevanten Bestimmungen der Sozialgesetzbücher und aller weiteren maßgeblichen Gesetze, wie z.B.: das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG). Soweit erforderlich, holen wir zuvor Ihre Einwilligung ein.


Verarbeitungszwecke und Rechtsgrundlagen

Die BARMER unterliegt als Körperschaft des öffentlichen Rechts bei der Vergabe von öffentlichen Aufträgen (Liefer-, Dienst- und Bauleistungen) den Bestimmungen des nationalen und EU-weiten Vergaberechts.

Zur Abwicklung der Vergabeverfahren und - im Falle der Zuschlagserteilung - für die Vertragsabwicklung, werden folgende Informationen der Teilnehmer an einem Vergabeverfahren erhoben:


- Personenstammdaten (z. B. Name, Vorname, Firmenanschrift)

- Kommunikationsdaten (z. B. Telefon, Fax und E-Mail)

- Vertragsstammdaten (z. B. Vertragsbeziehung, Produkt- bzw. Vertragsinteresse)

- IT-Nutzungsdaten (z. B. IP-Adresse)

Ohne Angabe dieser Daten, ist eine Beteiligung an einem Vergabeverfahren nicht möglich. Soweit Sie uns vorgenannte Daten zur Verfügung gestellt haben, verwenden wir diese nur zur Beantwortung Ihrer Anfragen, zur Kommunikation in einem laufenden Ausschreibungsverfahren, zur Abwicklung mit Ihnen geschlossener Verträge und für die technische Administration.


Rechtsgrundlagen für die zu erhebenden Daten sind Art. 6 Abs. 1 lit. b), c) und e) DSGVO in Verbindung mit den Bestimmungen des vierten Teils des GWB, VgV, UVgO, SVHV.


Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten

Innerhalb der BARMER erhalten diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre Daten, die an der Durchführung/Abwicklung der Vergabeverfahren beteiligt sind.

Soweit Ihre Daten an externe Dienstleister (z.B.: Abrechnungsdienstleistungen, Logistik, Datenvernichtung, IT-Dienstleistungen, Druckdienstleistungen, Telekommunikation, Beratung, Vertrieb und Marketing) weitergegeben werden, haben wir durch technische und organisatorische Maßnahmen sichergestellt, dass die Vorschriften des Datenschutzes beachtet werden.

Eine Übermittlung Ihrer Geschäfts- und Betriebsgeheimnisse an Dritte findet grundsätzlich nicht statt. Ausnahmen hiervon gelten nur, soweit dies für die Abwicklung Ihres Auftrages erforderlich ist. Hierzu zählt insbesondere die Weitergabe an Unternehmen, an denen wir beteiligt sind (z. B. die gkv-i als unser IT-Betriebsdienstleister) sowie an von uns beauftragte Dienstleister (sog. Auftragsverarbeiter) oder sonstige Dritte, deren Tätigkeit für die Durchführung erforderlich ist (z. B. Versandunternehmen oder Banken). Die weitergegebenen Daten dürfen von den Dritten ausschließlich zu den genannten Zwecken verwendet werden.

Im Falle von Nachprüfungsverfahren müssen Ihre Daten sowie Ihre Geschäfts- und Betriebsgeheimnisse ggf. auch den entsprechenden Nachprüfungsinstanzen (insbes. Vergabekammern des Bundes, OLG Düsseldorf) übermittelt werden.


Datenübermittlung in ein Drittland oder an eine internationale Organisation

Die BARMER übermittelt grundsätzlich keine personenbezogenen Daten an Stellen in Drittstaaten (außerhalb der EU oder des EWR) oder internationale Organisationen.


Dauer der Datenspeicherung

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten erfolgt mit der erstmaligen Registrierung auf der Vergabeplattform.

Sind Ihre personenbezogenen Daten für die oben genannten Zwecke nicht mehr erforderlich und auch nicht auf Grund gesetzlicher Bestimmungen weiterhin aufzubewahren, werden sie regelmäßig gelöscht. Dies gilt ausnahmsweise nicht, wenn wir von unseren Aufsichtsbehörden oder aufgrund von steuer- oder handelsrechtlichen Aufbewahrungspflichten (gemäß HGB, StGB oder AO) zu einer längeren Speicherung verpflichtet sind oder wenn Sie in eine darüberhinausgehende Speicherung eingewilligt haben.

Betriebs- und Geschäftsgeheimnisse unserer Lieferanten, die für die Erfüllung eines Vertrages (z. B. Rechnungen) oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen (z. B Angebote) erforderlich sind, werden nur für diese Zwecke verwendet. Nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen werden sie gelöscht.


Ihre Rechte

Ihnen stehen bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen folgende Rechte zu:

  • Informationsrecht bei Datenerhebung
  • Auskunftsrecht zu den Daten über Ihre Person
  • Recht auf Berichtigung Ihrer Daten
  • Recht auf Löschung Ihrer Daten
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten
  • Recht auf Datenübertragbarkeit
  • Widerspruch gegen die Verarbeitung
  • Bei Datenverarbeitung aufgrund einer Einwilligung besteht immer das Recht, diese mit Wirkung für die Zukunft jederzeit zu widerrufen.

Darüber hinaus haben Sie das Recht, sich bei der Aufsichtsbehörde zu beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig erfolgt.


Anschrift der für die BARMER zuständigen Aufsichtsbehörde:

Die Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit

Husarenstr. 30

53117 Bonn


Datenschutzbeauftragter der BARMER

BARMER

Datenschutzbeauftragter

Lichtscheider Straße 89

42285 Wuppertal

E-Mail: datenschutz@barmer.de

Für Ihre Briefpost an den Datenschutzbeauftragten nutzen Sie bitte unsere zentralen Postanschriften.


Verantwortliche Stelle

BARMER

Lichtscheider Str. 89

42285 Wuppertal

E-Mail: ausschreibungen@barmer.de


Kommunikation via E-Mail

Wenn Sie uns eine E-Mail senden, wird Ihre E-Mail-Adresse nur für die Korrespondenz mit Ihnen verwendet.

Unverschlüsselte E-Mails können von Unbeteiligten gelesen werden. Deshalb beantworten wir Fragen zur Ausschreibung, die sensible Daten enthalten, in Ihrem Interesse nur über den geschützten Bereich der Internetplattform oder vergleichbare, geschützte Kommunikationswege.


IP-Adressen

Die BARMER erhebt und speichert automatisch in ihren Server Log Files Informationen, die Ihr Browser an uns übermittelt.

In Verbindung mit Ihrem Zugriff auf unsere Server wird Ihre IP-Adresse für einen kurzen Zeitraum gespeichert. Die Speicherung dient dazu, IT-Gefahren wie Spam, Viren oder Attacken auf unsere Server zu erkennen beziehungsweise nachträglich verfolgen zu können.

Unmittelbar nach Auswertung werden die IP-Adressen anonymisiert und anschließend für statistische Auswertungen genutzt. Diese sind:

  • Browsertyp/ -version
  • verwendetes Betriebssystem
  • Referrer URL (die zuvor besuchte Seite)
  • Hostname des zugreifenden Rechners (IP-Adresse)
  • Datum der Serveranfrage

Mit diesen Informationen wollen wir unser Angebot verbessern und neue, interessante Services entwickeln. Eine personenbezogene Auswertung ist mit den anonymisierten Adressen nicht möglich.

Die Anforderungen des Telemediengesetzes (TMG) werden erfüllt.


Cookies

Ein Cookie ist eine kleine Textdatei, die von unserem Webserver bei jedem Ihrer Besuche vorübergehend bei uns abgelegt wird.

Wir verwenden Cookies, um wichtige Benutzerfunktionen zu realisieren. Immer dann, wenn Sie einen Onlineservice nutzen, erhalten Sie lediglich eine Identifikationsnummer, die in einem Cookie festgehalten wird. Die gespeicherten Cookies enthalten also keine personenbezogenen Daten. Sie werden nach Ihrem Besuch gelöscht. Die Cookies werden weder auf Ihrer lokalen Festplatte noch auf unserem Server gespeichert.


Verschlüsselung

Immer dann, wenn Sie gebeten werden, Daten über sich einzugeben, werden Ihre Daten für die Datenübertragung über das Internet unter Verwendung der TLS-Verschlüsselung geschützt, so dass sie für Unbefugte nicht zu lesen sind. Wir verwenden eine TLS Verschlüsselung mit 256-Bit-Schlüssel.


Systemsicherheit

Alle von ihnen eingegebenen persönlichen Daten werden auf einem besonders geschützten Server gespeichert. Der Zugriff darauf ist nur wenigen befugten BARMER Mitarbeitern und Beauftragten der BARMER erlaubt, die mit der technischen und redaktionellen Betreuung der Ausschreibungsplattform betraut sind.

Sicherheit steht bei der BARMER an erster Stelle. Deshalb haben wir unser Internet-Angebot von unabhängiger Stelle auf Herz und Nieren prüfen lassen. Experten konnten uns dabei bestätigen, dass das BARMER-System höchstmögliche Sicherheit garantiert.

Unser Rechenzentrum ist zum Beispiel nach ISO17799 zertifiziert, wird laufend Sicherheitsüberprüfungen unterzogen und durch verschiedene Maßnahmen wie Firewalls nach außen abgeschottet.